Hintergrundbild vonDiagnostik

Diagnostik

Programm (4)

Dienstag, 10. September 2019

Textile Elektroden Lösung für Langzeit EKG

09:29 - 09:37, Bühne A

Referent

José Näf
CSO der Nahtlos GmbH

Problem

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die häufigste Todesursache. In Europa leidet jeder 10. unter einer kardiovaskulären Erkrankung.

Um kardiovaskuläre Erkrankungen, wie z. B. Herzrhythmusstörungen zu diagnostizieren, werden Langzeit EKGs mit kabelgebundene EKG-Holter mit Gel-Elektroden eingesetzt. Die Gel-Elektroden haben den Nachteil, dass sie zu Hautirritationen führen und täglich mühsam gewechselt werden müssen. Je länger die Gel-Elektroden verwendet werden, desto ausgeprägter werden die Hautirritationen. Deshalb werden Langzeit-EKG meistens nur von 24h bis 7 Tagen gemacht, was aber für ein Befund nicht immer ausreicht.

 

Lösung

Im Showcase-Pitch erzählt Ihnen José Näf die Entstehungsgeschichte der textilen EKG Lösung, die eine sehr hohe Datenqualität liefert, äusserst bequem ist, kein Kontaktgel braucht und bis zu 30 Tage oder mehr getragen werden kann.

Referent


Revolutionäres Atemgasanalysegerät

12:45 - 12:55, Bühne B

Referent

Dipl.-Ing. (FH) Ralf Kühner
Leiter Vertrieb bei DMTpe

Revolutionäres Atemgasanalysegerät

Das neue, patentierte Atemgasanalyseverfahren, bietet die Möglichkeit der schnellen und unkomplizierten Detektion der mit dem Atem ausgestoßenen Aldehyde.

Hauptaugenmerk liegt darauf, wichtige Biomarker zu detektieren, um kritische Datenpunkte zu erkennen und eine höhere Effektivität in der personenspezifischen Medizin zu erhalten. Die schnelle und labortaugliche Messung findet direkt am Patienten statt. 

Im Showcase-Pitch erzählt Ihnen Ralf Kühner, Leiter Vertrieb, wie die DMTpe gemeinsam mit dem US-Startup Revelar das revolutionäre Atemgasanalysegerät entwickelte.

 

CV Referent

Ralf Kühner ist als Vertriebsleiter für die DMTpe, einem auf Medizintechnik spezialisierten Entwicklungsdienstleister aus Nufringen (Baden-Württemberg), tätig. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium der „Medizintechnik“ an der Hochschule für Technik in Ulm (1997), war er rund achtzehn Jahre in verschiedenen Führungspositionen (u.a. Team- und Abteilungsleiter) für eines der führenden Medizintechnikunternehmen im Bereich für chirurgische Systeme tätig, ehe es ihn im Jahr 2015 zur DMT Produktentwicklung GmbH zog. Ralf Kühner ist Experte auf den Gebieten Medizinproduktentwicklung, Projektmanagement und E-PAC.

 

Referent


ViViOn CBCs bieten ungeahnte Möglichkeiten

14:30 - 14:40, Bühne A

Referent

Stefan A. Tschanz
Geschäftsführung von Biesterfeld Plastic Suisse AG

Medizinische Anwendungen

ViviOn ist ein extrem reines sowie zugelassenes Material und bestens geeignet für Medizinprodukte. Das Material ist zuverlässig, langlebig und weist folgende Eigenschaften auf:

  • extreme Reinheit
  • gute thermische Stabilität
  • ausgezeichnete UV-Beständigkeit
  • hervorragende chemische Beständigkeit
  • herausragende Transparenz
  • geringe Ausgasung
  • sehr geringe Wasseraufnahme

 

Im Showcase-Pitch stellt Ihnen Stefan Tschanz unterschiedliche Anwendungsbeispiele aus der Medizintechnik vor. 

 

 

 

Referent


Diese Seite teilen