Showcase

HARD-INOX-S: Die Härtelösung für Ihre nichtrostenden Stähle

Nichtrostende Edelstähle sind ein geeigneter Werkstoff für die Fertigung von medizinalen Instrumenten und Implantaten. Die benötigte Verschleiss- und Anfressfestigkeit lässt sich durch das HARD-INOX-S-Verfahren der Härterei Gerster erreichen.

Jeder nichtrostende Edelstahl besitzt eine Passivschicht an der Oberfläche. Diese gibt dem Stahl die günstigen Korrosionseigenschaften. Sie verhindert aber auch einen Eintrag von Stickstoff und Kohlenstoff in die Randschicht, die zu einer Härtung führt.

Während des HARD-INOX®-S-Prozesses muss die Passivschicht soweit reduziert werden, dass Stickstoff und Kohlenstoff in den Bauteilrand eindiffundieren können. Nach Abschluss des HARD-INOX®-S-Prozes­ses bildet sich die Passivschicht erneut und die Korrosionseigenschaften des Stahls sind wieder sichergestellt.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info