Showcase

Reinigung von Teilen für Beatmungsgeräte

Vor dem Zusammenbau von Beatmungsgeräten müssen die Komponenten der Sauerstoffschläuche und Atemschutzmasken mit einem Reinigungsgrad der Partikelklasse streng gereinigt werden.

An die Reinigung der Teile eines Beatmungsgerätes werden spezielle Anforderungen gestellt.

Vor dem Zusammenbau von Beatmungsgeräten müssen die Komponenten der Sauerstoffschläuche und Atemschutzmasken mit einem Reinigungsgrad der Partikelklasse streng gereinigt werden. Bei Metallteilen handelt es sich bei den Schadstoffen in der Regel um Öle oder Fette. Reinigungsprozess und -lösung müssen die Komponenten reinigen und dürfen nicht brennbar sein.

Die Reinigungslösung muss mit Elastomer- wie auch mit Metallteilen kompatibel sein.

 

TEIL ZU REINIGEN

  • Teil des Sauerstoffreglers 
  • Elastomer und Metallteil oder beides

 

VERSCHMUTZUNG ZU ENTFERNEN

  • Öle und Fette

 

REINIGUNGSZIEL

  • Reinigung der Innenseite der Teile
  • Entfernung von Kohlenwasserstoffverunreinigungen
  • Entfernung von Partikelverunreinigungen
  • Kompatibel mit NBR
  • Sauerstoff qualifiziert

 

ANDERE ZIELE

  • Industrieller Massenproduktionsprozess
  • Weniger als 3 Minuten pro Stück & 20 Minuten Bad
  • Entspricht den WW-Umweltvorschriften und lässt sich leicht an andere Standorte übertragen.
  • Nicht entflammbar 
  • Ungiftig
  • Geruchsneutral

 

PROBLEME MIT DER DERZEITIGEN LÖSUNG

  • Verwendung brennbarer LösEmittel
  • Geruch
  • Kein industrieller Massenproduktionsprozess

 

Lösung

Reinigung mit Inventec PromosolvTM HFE – Lösemittel durch Flushing bzw. Vapour Phase Prozesse.

 

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info