Mittwoch, 15. September 2021 | 14:00 - 14:10

Halle 2: Innovation Symposium

Programmpunkt

Die Revolution in der Blutdruckmessung

Warum und wie die nicht invasive und kontinuierliche Blutdruckmessung mittels optischer Sensoren von CSEM entwickelt, validiert und in Produkten eingesetzt wurde.

Bluthochdruck betrifft jeden dritten Menschen auf der Welt und verursacht jedes Jahr Millionen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Todesfälle. Die beste Behandlung, um Bluthochdruck nachhaltig zu senken, ist das regelmässige Messen des Blutdrucks und das damit resultierende Bewusstsein der Problematik. Personen mit Bluthochdruck können mit Hilfe eines veränderten Lebensstils viel dazu beitragen, wirkungsvoll den ernsthaften Folgen dieser Krankheit vorzubeugen. Der Blutdruck wird meistens am Oberarm mit Hilfe einer pneumatischen Gummimanschette und einer elektronischen Einheit gemessen.

Seit über 10 Jahren arbeitet das Schweizer Forschungs- und Entwicklungszentrum CSEM an Messmethoden der nicht-invasiven Blutdruckmessung. Im konstanten Austausch mit Ärzten und Universitäten wurde die kontinuierliche Blutdruckmessung mittels optischer Sensoren entwickelt, und unter dem Namen oBPM™ (optical Blood Pressure Monitor) patentiert. Die Methode beruht auf der Analyse der photoplethyschen Pulswellen-Signale (PPG), welche an verschiedenen Körperstellen gemessen werden. Die Pulswellenanalyse errechnet den systolischen und den diastolischen Blutdruckwert, und erlaubt damit verlässliche Rückschlüsse auf den Blutdruckverlauf. Da sich die Mission des CSEM auf die Technologie-Entwicklung und –Transfer limitiert, wurden für die Kommerzialisierung der oBPM™-Messmethode zwei Start-ups gegründet.

Weitere spannende Veranstaltungen

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info