Dienstag, 14. September 2021 | 10:40 - 10:50

Halle 2: Innovation Symposium

Programmpunkt

Regulatorien im Medtech: Bye-bye agile Entwicklung?

Wegen ihrer strengen Vorschriften und Normen glauben viele Unternehmen, dass agile Softwareentwicklung im regulierten Umfeld nicht möglich ist. Doch weit gefehlt, denn mit den richtigen Methoden ist die agile Entwicklung sogar noch ein Gewinn, erklärt Ihnen Senior Sofware Engineer Dominik Berner.

Heute ist die moderne Softwareentwicklung sehr schnell und sehr komplex geworden. Hinzu kommt der höhere Dokumentationsaufwand bei regulatorischer Software im Vergleich zur «normalen» Software.  Auch wenn das Ziel der Regulatorien nachvollziehbar ist, garantieren sie auf keinen Fall, dass ein Gerät bequem zu bedienen ist oder ein echtes Problem löst. Die Vorschriften besagen lediglich, dass bekannt ist, wie dieses Gerät funktioniert und dass es sich an international festgelegte Normen hält.

Hier kann die agile Softwareentwicklung einen echten Mehrwert liefern, denn sie trägt dazu bei, nicht nur «sichere» sondern auch «gute» Geräte zu entwickeln, indem sie frühzeitiges Feedback in die Entwicklung einfliessen lässt, ohne Abstriche bei den Anforderungen der Kontrollbehörden machen zu müssen.

Wie genau lässt sich regulatorische Software agil entwickeln? Welche Tools und Prozesse sind dafür wichtig? Welche Rolle spielen klare Qualitätsanforderungen, Continuous Integration, Automatisierung und kontinuierliche Dokumentation? Dies erfahren Sie kurz und kompakt.

Weitere spannende Veranstaltungen

Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info