Hintergrundbild vonOut-of-the-box Themen

Out-of-the-box Themen

Medizintechnik ist per Definition interdisziplinär, innovativ und zukunftsweisend. Lassen Sie sich durch unsere Out-of-the-box Themen zu neuen Produkt- und Service-Ideen inspirieren.

Programm (4)

Mittwoch, 11. September 2019

Rückstandsfreie Oberflächenbearbeitung von Implantaten

13:34 - 13:57, Bühne B

Referent

Philipp Roth
CEO, Jet Clean Systems AG

Die Bedeutung der Topologie von Implantatoberflächen hinsichtlich des Einheilungsprozesses und der Nachhaltigkeit ist hinreichend bekannt und durch Publikationen und medizinische Studien dokumentiert. Der Bearbeitungsschritt des Aufrauens der Oberflächenstruktur verlangt eine hohe Prozesssicherheit, da abrasive Partikel als Reststoffe tunlichst zu vermeiden sind. Energiereiches Strahlen wirkt eher kontraproduktiv, denn je mehr Energie aufgewendet wird, desto mehr Partikel bleiben in und auf der Materialoberfläche zurück und desto intensiver muss die Nachreinigung betrieben werden.

Um das Strahlverfahren zur Bearbeitung von medizinisch relevanten Materialoberflächen einfach, flexibel und kostengünstig zu gestalten, haben wir ein patentiertes Verfahren namens SURFAST® entwickelt.

Das Prinzip: Mit einer geringen Arbeitsleistung wird eine direkte Beschleunigung von fluidgebundenen Partikeln zur Strukturierung der Materialoberfläche erreicht. Dadurch können je nach Anwendung hochwertige Strahlmittel verwendet und durch einen geschlossenen Kreislauf kostengünstig und umweltschonend eingesetzt werden. Die Bearbeitungsparameter sind einfach einstellbar und kontrollierbar.

 

Kurz CV Referent

Philipp Roth schloss 2004 sein Studium zum Maschinenbau-Ingenieur an der Fachhochschule Nordwestschweiz ab. Nach dem Studium arbeitete er zwei Jahre als Forschungsassistent am Institut für Thermo- und Fluid Engineering. Im Jahr 2007 gründete er mit Partnern die Firma Waterjet Technologies AG und bekleidete den Posten des Geschäftsführers und war Präsident des Verwaltungsrates bis 2016. Im Jahr 2015 gründete er mit Partnern die Firma Jet Clean Systems AG und ist seither Geschäftsführer der Firma.

Referent


Prozesssicherheit in der Medizintechnik durch Feinschneiden

13:57 - 14:20, Bühne B

Referent

Thomas Hauser
Geschäftsführer der Feintool System Parts Lyss AG

Feintool ist ein international agierender Weltmarktführer der Feinschneid- und Umformtechnologie für anspruchsvolle Metalllegierungen.

Schweizer Technologie Know-how von der digitalen Simulation der Produkteentwicklung bis hin zum ausgereiften Fertigungsprozess hoch komplexer Metallbauteile.

Mit der neusten Entwicklung und Markteinführung intelligenter Feinschneidanlagen durch «FEINmonitoring und Smart-Tooling» werden einmal mehr neue Massstäbe in der Prozessbeherrschung nach «Industrie 4.0» gesetzt.

Kombinierte Fertigungsprozesse verschiedenster Materialien mit integrierten Folgeprozessen und 100% dokumentierter Qualitätsprüfung sind durch die Feintool Technologie heute «State of the art».

Feintool steht hierfür als verlässlicher Partner mit dem entsprechenden Know-how auch für die Medizintechnik.

 

Kurz CV Referent

Thomas Hauser verfügt durch seinen technologischen Background aus dem Werkzeug- und Sondermaschinenbau über ein fundiertes Fachwissen in der Entwicklung industrieller Fertigungsprozesse. In Zusammenarbeit mit renommierten Schweizer Technologieunternehmen hat er sich erfolgreich dem Thema Industrie 4.0 mit selbstregulierender Prozesssteuerung gewidmet. In diesem Zuge hat er auch diverse Unternehmen mit der Verlagerung und dem Aufbau von Profitcentern in Europa und Lateinamerika unterstützt.

Referent


Imagio Health: Effizient und spielerisch aus- & weiterbilden

14:20 - 14:30, Bühne B

Referent

Rainer Svacinka
Geschäftsführer Sumo Technologies

Die Idee

Die Idee für unsere Trainingslösung Imagio entstand ursprünglich aus der Problemstellung von Kunden und Partnern „implizites Expertenwissen“ z.B. eines Technikers, Arztes, Forschers, Auditors, zu einem gewissen Thema (1) explizit verfügbar zu machen, (2)mit dem Wissen anderer Experten abzugleichen und somit (3) verwendbare und berechenbare Information zu erhalten. Kurz gesagt, es fiel Personen schwer, ihr Wissen in einer klassischen Befragung oder einem Vortrag effizient zu kommunizieren.

 

Das Problem

Wir sahen diese Situation besonders bei Qualitätsmanagern in der Qualitätssicherung, im Bereich von systemischen Risiken in komplexen Systemen. Hier benötigt es explizites Expertenwissen um z.B. versteckte Risikofaktoren aufzuspüren. Wir hatten somit ein Problem da wir dieses Wissen benötigten um Risiken abzuschätzen. Information zu erheben, sie zu vermitteln, zu dokumentieren, vergleichbar zu machen und diese auf ihren subjektiven oder objektiven Wahrheitsgehalt zu überprüfen, um gewisse Rückschlüsse zu ziehen ist essenziell. Wir benötigten diese Information um Auditprozesse zu optimieren und risikobasiert zu Auditieren.

 

Imagio Health – effizient und spielerisch aus- und weiterbilden

Im Showcase-Pitch erzählt Ihnen Rainer Svacinka wie Sumo Technologies eine Lösung erarbeitete, die eine Zwischenstellung einnimmt und KI und digitale Anwendung mit menschlichem Fachwissen smart kombiniert. Quasi das Beste aus beiden Welten (KI und menschliches Fachwissen) kombinieren kann.

 

 

Referent


Über das Thema

Medizintechnik ist per Definition interdisziplinär, innovativ und zukunftsweisend. Lassen Sie sich durch unsere Out-of-the-box Themen zu neuen Produkt- und Service-Ideen inspirieren.

Diese Seite teilen