Smart Design & Engineering

Wie kann die Leistung von Medizinprodukten durch Design und Engineering verbessert werden? Dies ist ...

Weiter lesen

Kompetenzpartner

Unser Kompetenzpartner pd|z Product Development Group Zurich ist für das Fokusthema Smart Design & Engineering verantwortlich und ist Ihr Ansprechpartner rund um das Thema.


pd|z Product Development Group Zurich

Zürich, Schweiz

Halle 2 / A 2025

Innovation Symposium

Experten präsentieren zum Thema Smart Design & Engineering im Innovation Symposium.

Mittwoch, 20. September 2017

Begrüssung durch PDZ der ETHZ

12:30 - 12:35, Halle 2 / C 2079

Fokusthema: Smart Design & Engineering
Anwendungsfeld: Weitere Anwendungen

Referent

Prof. Mirko Meboldt
Professor für Produktentwicklung, ETH Zürich

Begrüssung zum Innovation Symposium "Smart Design & Engineering" durch Prof. Mirko Mebodt, Professor für Produktentwicklung an der ETH Zürich.

Referent


Keynote: Mobile Eye Tracking in der Produktentwicklung

12:35 - 12:50, Halle 2 / C 2079

Fokusthema: Smart Design & Engineering
Anwendungsfeld: Weitere Anwendungen

Referent

Prof. Mirko Meboldt
Professor für Produktentwicklung, ETH Zürich

Mobile Eye Tracking in der Produktentwicklung – Anwendungen aus der Sicht des Nutzers erleben

Mobile Eye Tracking Aufnahmen ermöglichen es die Nutzer-Produkt Interaktion aus Sicht des Anwenders nachzuvollziehen. Im Vortrag geben wir einen Einblick in Auswertungsmethoden um die Usability von „greifbaren“ Produkten auf Grundlage von Augenbewegungen zu analysieren.

 

Christoph Jordi

Christoph Jordi studierte Angewandte Psychologie (BSc.) an der FHNW und Human Factors (MSc.) an der Technischen Universität Berlin. In den vergangenen zehn Jahren konnte er in verschiedenen Position im In-und Ausland Erfahrungen im Bereich Human Factors/Usability sammeln, zuletzt als leitender Human Factors Engineer beim Neubau eines Kernkraftwerkes. Seit 2015 ist Herr Jordi als Senior Usability Manager für den Aufbau und die Entwicklung des Fachbereichs Usability bei Ypsomed verantwortlich.

Speakers

Moritz Mussgnug
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, ETH Zürich


Den Anwender verstehen bevor das Produkt existiert

12:50 - 13:05, Halle 2 / C 2079

Fokusthema: Smart Design & Engineering
Anwendungsfeld: Weitere Anwendungen

Referent

Daniel Längle
CEO, 1nfusion

Eye Tracking Studie in einer frühen Entwicklungsphase eines 1nfusionsgeräts

Das grösste Risiko in der Produktentwicklung ist, etwas zu entwickeln das der Nutzer nicht brauchen kann. 1nfusion entwickelt ein neuartiges Infusionsgerät und hat in einem frühen Stadium eine Eye-Tracking Studie durchgeführt um das Verständnis des Benutzers zu erhöhen und in die Entwicklung einfliessen zu lassen.

Referent


Entdecken Sie weitere Fokusthemen

Weitere innovative Lösungen

Weitere Lösungen und Technologien ermöglichen Innovation in der Medizintechnik. ...

Mehr entdecken

Additive Fertigung

Additive Fertigung, auch als 3D-Druck bezeichnet, hat grosses Potential in der M...

Mehr entdecken

Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist das Schlagwort der Stunde. Doch was bedeutet es im Kontext der...

Mehr entdecken

Kunststoffe in der Medizintechnik

Kunststoffe werden immer wichtiger in der Medizintechnik. Allerdings machen stre...

Mehr entdecken

Alle Fokusthemen entdecken

Diese Seite teilen