Header image of The clean room as a success factor

The clean room as a success factor

Due to the high hygiene requirements in medical technology, the planning, realisation and operation of clean rooms are decisive success factors in the production, assembly and packaging of MedTech products.

Program (3)

Wednesday, 11 September 2019

Von der Entwicklung zur Produktion – Partikelfrei

11:49 - 12:12, Bühne A

Speaker

Dr.-Ing. Wolfram Kessler
Management, Head of Cleanroom Competence Center

Show more

Seit einiger Zeit forschen die hochqualifizierten Mitarbeitenden von SecureCell AG an der bahnbrechenden Erfindung. Die Produkte sind in ersten Tests hoch Erfolg versprechend. Damit die Produkte in der klinischen Anwendung getestet werden können, benötigt es eine entsprechend zertifizierte und saubere Umgebung. Kleinste Partikel von 0.2 µm könnten das Produkt zerstören. In das Konzept der neuen Umgebung wurden Produktsicherheit, Bedienbarkeit, Flexibilität aber auch Reinigbarkeit und Ergonomie direkt einbezogen. Im Fokus steht die Partikelfreiheit der flexiblen Prüfzellen. Ein Putzraum mit dem entsprechend grossen Lavabo für Mopp-Eimer gehört dabei genauso zur Selbstverständlichkeit wie der direkte Zugang zu sämtlichen Absperrarmaturen und Sensoren in allen Bereichen. Der SecureCell AG kann seine bahnbrechenden Medizin-Produkte jetzt in einer kontrollierten Umgebung zur Marktreife führen.

 

Kurz CV Referent

Dr.-Ing. Wolfram Kessler studierte Chemie an der TU Darmstadt. Seit 1995 arbeitet er in verschiedenen Phasen der Planung und Realisierung von Chemie-, Pharma- und Medizinaltechnik-Produktionen. Er hat bei über 50 Unternehmen gesamthaft über 200 Reinräume geplant und zeichnet seit Herbst 2017 verantwortlich für das Kompetenzzentrum Reinraum der Rohr AG. Als ganzheitlicher Dienstleister kann Rohr AG den Reinraum vom Konzept über die Planung und den Betriebsunterhalt bis zum Rückbau begleiten.


The speech will be held in German.

Speaker


Synergie der Infrastruktur-Anlagen

12:35 - 12:45, Bühne A

Speaker

Dr.-Ing. Wolfram Kessler
Management, Head of Cleanroom Competence Center

Show more

Seit Jahren gehört Flex Hägglingen mit über 360 Mitarbeitenden insbesondere im Medizinalbereich zu den führenden europäischen Anbietern in der Kunststoffverarbeitung. Flex hat in der Vergangenheit mit einem externen Dienstleister die Reinraumkleider aufbereitet. Dabei kam es immer wieder zu Kleiderengpässen. Dies resultierte aus verlorenen, defekten, zu spät eintreffenden Kleidungsstücken oder veränderten Anforderungen in der Produktion. 

 

In-house Washing: Synergie der Infrastruktur-Anlagen

Rohr AG hat für Flex die erste In-house-Reinraum-Bekleidungs-Wäscherei geplant und installiert.

Die Installation der Wäscherei erfolgte in direkter Nachbarschaft zur Produktion. Der grösste Vorteil ergab sich aus der Synergie der Infrastruktur-Anlagen. Die Luft des bestehenden Reinraumes kann direkt für die Wäscherei genutzt werden. Zusätzliche Luftaufbereitungsschritte entfallen. So werden die Reinraum-Kleider effizient und bedarfsgerecht aufbereitet.

Im Showcase-Pitch erzählt Ihnen Dr.-Ing. Wolf­ram Kess­ler, Geschäftsführung Rohr AG Reinigungen, wie durch die In-house-Reinraum-Bekleidungs-Wäscherei die Risikokontrolle und die Reaktionszeit stark verbessert und die operativen Kosten massiv reduziert werden konnten. 

 

This speech will be held in German.

Speaker


Näher am Markt durch Flexibilisierung der Reinraumproduktion

12:45 - 12:55, Bühne A

Speaker

Stefan Bokorny
Management board, IE Life Science

Show more

Flexibilisierung der Reinraumproduktion

Bei der Schweizer Herstellerin von Medizinprodukten Geistlich Pharma AG dreht sich alles um die Gesundheit und Wachstum. Mit dem Neubau für die Bulkproduktion im Reinraum am Standort Wolhusen macht es einen grossen Schritt in Richtung Zukunft. Die Flexibilität der Produktion spielt dabei eine zentrale Rolle. Wie weit kann sie gehen? Gemeinsam mit IE Life Science wurden Antworten gefunden und umgesetzt.

Im Showcase-Pitch erzählt Ihnen Stefan Bokorny, Geschäftsführung IE Life Science, wie aus dem Konzept für ein flexibel nutzbares Produktionsgebäude mit Reinräumen ein viergeschossiges Reinraumgebäude hervorging. Und wie gleichzeitig rund 20 Prozent der Fläche als Reserve für künftiges Wachstum zur Verfügung stehen.

 

This speech will be held in German. 

Speaker


About the topic

Due to the high hygiene requirements in medical technology, the planning, realisation and operation of clean rooms are decisive success factors in the production, assembly and packaging of MedTech products.

Share this page