Header image of Injection moulding innovations

Injection moulding innovations

The integration of functions, full automation and faster cycles are among the most important trends in injection molding for medical technology, but also difficult to handle materials such as liquid silicone and sterile production are increasingly needed for innovation.

Program (2)

Wednesday, 11 September 2019

Lebensverlängernde Massnahmen für miniaturisierte Elektronik

13:57 - 14:20, Bühne A

Speaker

Dr. Victor Callegari
Director business development Turck duotec S.A.

Show more

Lebensverlängernde Massnahmen für miniaturisierte Elektronik

Auch in der Medizintechnik ist eine immer stärkere Verbreitung von elektronischen Komponenten, wie z.B. Sensoren, festzustellen. Dabei ist die einwandfreie Funktion der Elektronik über die gesamte Lebensdauer aus Sicherheitsgründen besonders wichtig. Wiederverwendbare Elektronik kann auch helfen, die Kosten zu senken.

Turck duotec unterstützt dabei mit seinem Knowhow im Bereich der Miniaturisierung, dem Obsoleszenzmanagement und den Schutzmethoden mit Polymeren. Im ersten Teil des Referats werden Beispiele für Schutzmethoden gezeigt und miteinander verglichen. Im zweiten Teil wird detaillierter auf die innovative Methode der Direktumspritzung mit Thermoplast und Duroplast eingegangen und mit Beispielen und Testresultaten illustriert. Dabei ist zu erwähnen, dass über 1000 Wasch- und Autoklavzyklen bei unseren Kunden erfolgreich getestet werden konnten. Im letzten Teil werden neuste Entwicklungen in Verbindung mit der Direktumspritzung und Kabeln mit fluorierten Polymeren gezeigt und wie die Schnittstelle zur Elektronik dicht, biokompatibel und robust ausgelegt werden kann. Aktuell sind über 500 Temperaturschockzyklen erfolgreich durchgeführt worden. Die Technologie ist bald auch für metallische Pins verfügbar.

 

Kurz CV Referent

Dr. Victor Callegari leitet seit 2015 die Geschäftsentwicklung von Turck duotec S.A., einem ISO 13485-zertifizierten Dienstleistungs- und Technologieanbieter mit Standorten in der Schweiz, Deutschland und Mexiko.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von miniaturisierten elektronischen Komponenten und Systemen sowie den Schutz von Elektronik. Dies umfasst auch die autoklavierbare Umspritzung und flexible und waschbare Elektronik für Connected-Medtech-Systeme.

 

This speech will be held in German. 

Speaker


Sterilisationsbehälter für bis zu 1000 Sterilisationszyklen

14:20 - 14:30, Bühne A

Speaker

Stefan A. Tschanz
Management board, Verkaufsleitung

Show more

Die Anforderungen an den Kunststoff für den Sterilisationsbehäter der Firma Inomed SA waren vielseitig. Der Kunststoff muss zahlreichen Sterilisationszyklen standhalten, darf keine Farb- und Formveränderungen aufweisen und soll über die gängigen Medizinalzulassungen wie USP Class VI und FDA verfügen. Durch die Fixierung der Teile entstehen gewisse Spannungen, deswegen sollte das Material eine Biegefestigkeit und Spannungsrissbeständigkeit aufweisen. Ebenfalls werden die Teile durch Dampf einer Temperatur von mind. 134°C ausgesetzt, was eine sehr gute Hydrolyse- und Hitzebeständigkeit des Kunststoffes voraussetzt.

Im Showcase-Pitch erzählt Ihnen Stefan A. Tschanz, Geschäftsführung Biesterfeld Plastic Suisse AG, welche Lösung diese Anforderungen erfüllte und heute Medizinfachpersonen weltweit ihre tägliche Arbeit erleichtert.

 

This speech will be held in German. 

Speaker


About the topic

The integration of functions, full automation and faster cycles are among the most important trends in injection molding for medical technology, but also difficult to handle materials such as liquid silicone and sterile production are increasingly needed for innovation.

Share this page